Scroll to top

Der Global Innovation Index 2021 ist erschienen


janwo - 13. Januar 2022 - 2 comments

Jedes Jahr veröffentlicht die World Intellectual Property Organization den sog. Global Innovation Index. In diesem Beitrag wollen wir uns kurz die Key-Takeaways des neuen Global Innovation Index 2021 ansehen und beleuchten den Informationsgehalt des neuen Berichts.

Der gesamte Bericht umfasst starke 226 Seiten! Für die eiligen unter euch fasse ich diesem Blogbeitrag also die wichtigsten Aussagen zusammen. Besonders stolz hat es mich gemacht zu erfahren, dass Europa weiter Spitzenleistung zeigt, lassen die Unkenrufen aus den Medien und Politik doch oft etwas anderes vermuten.

Das interessante am diesjährigen Global Innovation Index 2021 (GII 2021) ist, dass man versucht die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Innovationsbereich zu analysieren: Wie wirkt sich die Pandemie auf (Risiko-) Investitionen aus? Was für Konsequenzen hat die Pandemie auf den Startup-Markt in einzelnen Ländern uvm.

The Global Innovation Index 2021 captures the innovation ecosystem performance of 132 economies and tracks the most recent global innovation trends.

Global innovation index 2021, seite 22

Bevor wir loslegen und in die tiefergehende Analyse einsteigen, möchte ich euch kurz das Framework vorstellen, nachdem der Global Innovation Index vorgeht. Es gibt insgesamt sieben Kategorien die mit einzelnen Unterkennzahlen belegt werden. Aus diesen Kennzahlen wird dann ein Index erzeugt, der letztendlich das Ranking bildet.

Framework Global Innovation Index, Seite 39

Key Takeaways des GII 2021

  1. Investitionen haben sich entgegen aller Erwartungen hartnäckig gehalten. Sie konnten sogar im Vergleich zum Allzeithoch von 2019 (vor der Pandemie) weiter wachsen.
  2. Der technologische Fortschritt hält weiter an, vor allem in den Bereichen ICT und erneuerbare Energien.
  3. Nur wenige Volkswirtschaften zeigen eine durchgängig hohe Spitzenleistung im Bereich Innovation, wie z.B. die Schweiz. Insgesamt kommen die innovativsten Unternehmen in Summe aus Europa.
  4. Länder mit mittlerem Einkommen sind auf dem Vormarsch, wie z.B. Indien, China oder die Türkei.
  5. Einige Entwicklungsländer wie z.B. Kenya performen höher als man es erwartet hat.
  6. Die Geografie der globalen Innovationen verändert sich ungleichmässig. Während Regionen wie Nordamerika und Europa weiterhin sehr stark sind, hinken viele Länder wie der Iran, Südafrika oder Chile mit grossem Abstand hinterher.
  7. Neue wissenschaftliche und technologische Innovationen sind auf eine handvoll Länder beschränkt – sie sind also nicht allen gleichmässig verfügbar.

Global Innovation Tracker

Schön am Global Innovation Index sind die zahlreichen bildlichen Zusammenfassungen. Anhand des Dashboards lässt sich erkennen, dass das verfügbare Wissen weiter stark steigt – erkennbar durch die Anzahl steigender wissenschaftlicher Publikationen. Aber auch der technologische Fortschritt nimmer weiter zu. So steigt die Anzahl der Transistoren zu und die Kosten zur Erzeugung von erneuerbarer Energien sinken.

Dashboard, Seite 9

Vor allem die R&D Investitionen in verschiedenen Wirtschaftsbereichen sind ein Indikator für Innovation. Umso interessanter ist die Darstellung, welche Bereiche sehr intensiv investieren (Software).

R&D Ausgaben, Seite 13

Schade finde ich, dass sich Europa weiterhin schwer mit grossen VC Deals tut, im Vergleich zum asiatischen Raum. Es belegt die Vermutung, dass die Risikobereitschaft bei uns im Vergleich nicht so gross ist.

VC Deals nach Region, Seite 16

Spannend ist jetzt natürlich die Frage, welche Länder jeweils zu den „Gewinnern“ gehören. Hier finde ich es sehr übersichtlich, dass einmal eine Gesamtübersicht gibt aber auch eine Unterteilung nach Regionen. Sehr stark ist dabei die Schweiz! Seit vielen Jahren kann sie sich zur weltweiten Spitze zählen.

Bewegung der GII top 15 von 2017 bis 2021, Seite 22

The GII helps create an environment that evaluates innovation factors continuously. In 2021, it provides detailed innovation metrics for 132 economies.

Global Innovation Index 2021, Seite 20
Die 10 am best bewertesten Ökonomien nach Einkommensgruppe, Seite 24

Zum Abschluss möchte ich euch die für uns vor allem interessante Ergebnis der Schweiz zeigen. Erkennbar sind die einzelnen Bewertungskriterien, die sich an den sieben Merkmalen des GII Frameworks orientieren.

GII 2021 der Schweiz, Seite 155

Den gesamten Bericht könnt ihr auf der Website des WIPO herunterladen. Viel Spaß dabei!

Related posts

2 comments

  1. […] ist auf dem vorletzten Platz Europas in Sachen Digitalisierung. Im aktuellen globalen Innovation-Index sind wir auf Platz 10 abgestiegen. Wie können wir diesen Trend umkehren? Wo wollen wir hin und wie […]

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.