Scroll to top

#Buchrezension: The Ride of a Lifetime


janwo - 28. Januar 2022 - 3 comments

Wie denkt und handelt der CEO eines der bekanntesten Konzerne der Welt?

Wow, was für ein Ritt: In „The Ride of a Lifetime“ (deutsch: Das Vermächtnis meines Lebens) erzählt der ehemalige CEO der Walt Disney Company, Robert Iger, von seinen beruflichen Erfahrungen und wie diese ihn menschlich berührt und beeinflusst haben. Eigentlich hatte ich das Buch als Lektüre für den Urlaub mitgenommen, aber es ist so spannend geschrieben, dass ich es auf dem 8 Std. Hinflug bereits durchgelesen hatte! Normalerweise halte ich keine Stunde beim Fliegen durch und schlafe bereits ein.

If you don’t innovate, you die.

The Ride of a lifetime, seite 189

Jeder kennt Disney, viele verbinden tolle Kindheitserinnerungen mit dem Namen. Daher fand ich es umso spannender zu erfahren, wie die Führungspersonen hinter dem Namen so ticken. Was bewegt sie? Warum haben sie diese oder jene Entscheidung getroffen und wie führt man einen so riesigen Konzern eigentlich? Auf all diese Fragen findet der Leser‘ in „The Ride of a Lifetime“ eine Antwort.

Wir erfahren, wie die Karriere von Robert Iger verlaufen ist, welche Erlebnisse ihn beeinflusst haben und was Leadership (seiner Meinung nach) ausmacht. Was mich an dem Buch so begeistert hat, welche Tipps ich aus dem Bereich Leadership mitnehme und warum es mehr ist, als nur ein Managementberater, erfahrt ihr in dieser Rezension.

Buchdetails

TitelThe Ride of a Lifetime / Das Vermächtnis meines Lebens
UntertitelLessons in Creative Leadership from 15 Years as CEO of the Walt Disney Company
ISBN0399592091
VerlagTransworld Digital
Veröffentlichung23.09.2019
Umfang261 Seiten
SpracheEnglisch
ShoplinkLink (englisch) / Link (deutsch)

Welches Thema und Problem adressiert das Buch „The Ride of a Lifetime“?

Was macht gutes Leadership aus, wie erfinde ich mein Unternehmen neu und worauf sollte man als Führungsperson achten? Genau diese Fragen, versucht Robert Iger zu beantworten. Dabei ist das Buch viel mehr als die sonst üblichen (sehr theoretischen) Management-Ratgeber. Durch die Nähe, die wir (so ziemlich alle) zu Disney haben, hat man das Gefühl, eine persönliche Verbindung zu dem Erzählten zu haben, denn wir alle haben von den Entscheidungs-Auswirkungen auf die ein oder andere Art profitiert: Sei es ein neuer Star Wars Film, die Veröffentlichungen diverser Pixar- und Marvel-Filme oder ein Besuch in einem der Disney-Themenparks. Genau das ist das Besondere an dem Buch: Eine persönliche, emotionale Beziehung zur Story von Robert Iger. Seine strategischen Entscheidungen, sein Vorgehen und seine Visionen sind nahbar und erzählen eine fantastische Geschichte. 

What‘s the problem I need to solve? Does this solution makes sense? If I‘m feeling some doubt, why?

the ride of a lifetime, seite 65

Die Probleme die Robert Iger im Laufe seiner Karriere lösen muss, sind oft 1:1 Erlebnisse, auf die jede Führungsperson eines Unternehmens irgendwann trifft. 

  • Wie disruptiere ich mein eigenes Unternehmen?
  • Welche Vision will ich verfolgen und wie skizziere ich sie im Rahmen einer Strategie?
  • Wie priorisiere ich richtig und warum ist das wichtig?
  • Wie gehe ich mit Kritik und schwierigen Mitarbeitern’ um?
  • Wie finde ich Mitstreiter’ für meine Ideen?
  • Warum ist es als Führungsperson so wichtig grosse Risiken einzugehen?
  • Wie erzähle ich eine Story um mein Handeln herum, die meine Mitmenschen begeistert?
  • …und warum sind zwischenmenschliche Beziehungen so wichtig?

All diese Themen spricht Robert Iger an – immer in Verbindung mit einem persönlichen Erlebnis. Aus diesem Grund ist es so spannend seinen Ausführungen zu folgen und genau das hebt es von vielen trockenen Ratgebern ab.

Für wen ist das Buch „The Ride of a Lifetime“ geeignet?

Robert Igor hat vor allem Personen im Fokus, die Unternehmen und Menschen führen müssen. Dennoch ist „The Ride of a Lifetime“ definitiv kein reines Buch für „People Leader“ und Manager! Meiner Meinung nach enthält es viele Lektionen, die alle bei der Arbeit betreffen: Sei es der sorgsame und effektive Umgang mit der eigenen Zeit (und der anderer), die richtige Fokussierung unserer Aufgaben oder die Zusammenarbeit in schnellen und erfolgreichen Teams.

I didn‘t want to be in the business of playing it safe. I wanted to be in the business of creating possibilities for greatness.

the ride of a lifetime, seite 45

Ich fand es überraschend, dass „neumodische“ Themen wie z.B. New Work schon vor vielen Jahren von Relevanz waren und wie früh sich einige Führungspersonen darum Gedanken gemacht haben. Was ist die Aufgabe an Führungspersonen im Unternehmen?

A company’s culture is shaped by a lot of things, but this is is the most important – you have to convey your priorities clearly and repeatedly. […] If leaders don‘t articulate their priorities clearly, then the people around them don‘t know what their own priorities should be.

the ride of a lifetime, seite 100

Ich empfehle das Buch allen „Leadern“, aber auch jenen, die jetzt oder später Führungsverantwortung übernehmen möchten, sei es über Menschen, Projekte oder Organisationen.

Meine persönliche Meinung

Das Cover des Buches (Bühne bei der Kindleversion) verspricht schon viel: Grosses Kino, aber genau das ist „The Ride of a Lifetime“. Nicht nur die Art und Weise wie Robert Iger seine Geschichte erzählt faszinierte mich, es war auch die Story insgesamt. Er sprach immer vom „Creative Business“, aber genau da liegt der „Hund begraben“: Alle Unternehmen und nicht nur die Filmindustrie müssen immer wieder kreativ werden, wollen sie nicht Opfer der Disruption werden.

I know why companies fail to innovate. It‘s tradition. Tradition generates so much friction, every step of the way.

the ride of a lifetime, seite 196

Überraschend war für mich zu erfahren, was Steve Jobs mit einigen wichtigen Meilensteinen bei Disney zu tun hat (mehr sei an dieser Stelle nicht verraten). Mir hat gefallen, dass Robert Iger immer wieder Bezug auf seine eigenen Erfahrungen nimmt, denn witzigerweise können diese immer wieder mit den eigenen in Verbindung gebracht werden.

I‘ve found that often people will focus on little details as a way of masking a lack of any clear, coherent, big thoughts. […] Their focus on the small things in the distance became a problem.

The ride of a lifetime, seite 43 + 67

Robert Iger vermeidet es tunlichst, ein Sachbuch mit Theorie schreiben zu wollen. Danke! Er erzählt eine Geschichte über erfolgreiches Führen und nimmt uns Leser‘ mit auf die spannende Reise.

Good leadership isn‘t about being indispensable; it‘s about helping others prepared to possibly step into your shoes – giving them access to your own decision making, identifying the skills they need to develop and helping them improve, and, as I‘ve had to do, sometimes being honest with them about why they‘re not ready for the next step up.

the ride of a lifetime, seite 67

Ich habe dieses Mal mehr Zitate mit in die Rezension aufgenommen und sie im originalen Englisch stehen lassen, da ich das Buch ebenfalls auf Englisch gelesen habe. Mittlerweile ist „The Ride of a Lifetime“ aber auch in Deutsch unter dem Titel “Das Vermächtnis meines Lebens“ erhältlich. Ich konnte für mich (neben einer spannenden Geschichte) einige Tipps über Führung mitnehmen: Inhaltliche, persönliche, organisatorische aber auch menschliche. Denn auch das war Robert Iger immer wieder wichtig zu betonen: Der Erfolg resultiert nicht aus Themen, sondern aus den Beziehungen zu ganz besonderen Menschen und die wichtigsten (strategischen) Entscheidungen sind selten von langer Hand geplant und durchdacht, sondern meist Resultat eines gutes Bauchgefühls und Instinkts.

Related posts

3 comments

  1. Lukas R.

    Habe das Buch auf Deutsch gelesen und kann deine Begeisterung nachempfinden. Mit der Hintergrundgeschichte erscheinen manche Geschehnisse in einem ganz anderen Licht.

  2. Thomas

    Danke für die Empfehlung! War wirklich gut und inspirierend.

  3. Anonym

    Gute Empfehlung! Hat sich gelohnt. Vor allem, wenn man aus „Kundensicht“ die Folgen einiger Entscheidungen dann im „Kino gesehen“ hat 😉

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.